Themen

Antisemitismus der Anderen? Nation und Alterität im deutschen Film seit ,1989’
Berliner Kunstsammlerinnenkultur und weibliches Mäzenatentum. 1880-1933
Der Bürger und sein Recht – Die Transformation der Rechtskultur von der spätsozialistischen zur postsozialistischen Gesellschaft in Ostdeutschland 1980 bis 2000
Eine Bürgerrechtsbewegung im Unrechtsstaat – Der Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens in den Jahren 1933-1938
Demokratien, Liberalismus und Gewalt – zum internationalen Gewaltverhalten von Demokratien seit 1990 und dessen Erklärung im Rahmen einer Theorie demokratischer Gewalt
Der deutsch-jüdische Zusammenhang im DEFA-Spiel- und Fernsehfilm
Europa als Funktionsbegriff der Literaturgeschichte
Geschichte der Freikorps in der Weimarer Republik
‚Haus Europa‘. Kosmopolitische Reflexionen in österreichisch-jüdischer Literatur von der Moderne bis zur Gegenwart
„Das Heldentum des kleinen Mannes“ – Soldaten in europäischen Märchen und „verwandten“ Gattungen populärer Dichtung zwischen Kontinuität und Wandel
„Identität von außen?“ Identitätsbildungsprozesse am Beispiel des ‚Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens‘
Die jüdische Monatszeitschrift ‚Der Morgen‘ (1925-1938)
Der junge Habermas. Eine ideengeschichtliche Untersuchung seines frühen Denkens
Konstellationen der Erinnerung an die “Weiße Rose” – eine gesamtdeutsche Diskursgeschichte
„Kunst kann nur in Freiheit entstehen“: Walter Boehlich – eine Intellektuellenbiographie
Max Kretzer. Die Großstadt als Herausforderung – eine Studie zum frühen Naturalismus
Moses Mendelssohn und die Judenemanzipation. Ein deutsch-französischer Ideentransfer vor 1789
Partizipation an Diskursen der Europäischen Moderne bei Arnold Zweig und Stefan Zweig
Spontane Ordnung – Ordnung der Spontaneität. Kritik des Spontaneitätsbegriffs bei Friedrich August von Hayek
Durch Taufe befreit? Die religiös-nationale Identität der polnischen Holocaustkinder nach 1945
Unternehmensgeschichte und Nationalsozialismus – Untersuchungen zum Umgang deutscher Unternehmen mit ihrer NS-Vergangenheit
Vertretung pro-jüdischer und pro-israelischer Interessen in Deutschland
„Weltanschauliche Dissidenz“ und „radikale Ethik“ – Rudolf Schottlaenders Leben, Werk und Wirken
Zwischen früher deutscher Soziologie und Zionismus. Utopie und Gemeinschaft in der politischen und sozialen Theorie von Franz Oppenheimer und Martin Buber